Wie Sie bei uns Lizenzgeber werden

Wenn es darum geht, hochwertiges Filmmaterial für die Weiterverwendung in Spielfilmen, TV-Reportagen, Internet und Neuen Medien, Werbung, Unternehmensfilm etc. zu vermarkten, sind Sie bei uns genau richtig.

In bester Gesellschaft
Wir repräsentieren eine beeindruckende Sammlung an Bewegtbildern, produziert von weltweit bedeutenden Filmemachern und Cinematographen. Hierzu gehören private Unternehmen, die für die deutschen Fernsehsender ARD und ZDF arbeiten, für France Télévisions oder die BBC. Zu unseren Partnern zählen aber auch so große Institutionen wie ORF, AFP, WGBH, WLIW21, nhnz, Radio Canada oder das National Film Board of Canada NFB/ONF. Außerdem besitzen wir die exklusiven Rechte, Footage aus Nuit de la Glisse/ Perfect Moment zu vermarkten – der weltweit bekanntesten Extremsport-Reihe.

Technik made in Germany
Einfaches Handling und schneller Zugriff für den Kunden sind essenzielle Erfolgsfaktoren im Bewegtbild-Bereich. Im Hinblick auf Design und Funktionalität eines vollständig digitalisierten Archivs, das seinen kompletten Bestand als digitale Kopien in Masterqualität vorhält, haben wir schon von Beginn an Pionierarbeit geleistet. Jeder einzelne Clip ist mit umfangreichen Metadaten indexiert und in unserem hochmodernen Speichersystem sicher verwahrt. Mehrfache Redundanzen und ein vollständiges Back-up schützen die Filme vor sämtlichen denkbaren Unfällen.

Sie möchten Framepool Lizenzgeber werden?

Sie haben sich bereits registriert?

Jetzt einloggen und Material einreichen

Häufig gestellte Fragen

Lizenzgeber können uns entweder das Mastermaterial oder Kopien ihrer Footage zur Verfügung stellen. Das Filmmaterial wird zunächst von unserem Produktionsteam digitalisiert. Unsere Logging-Abteilung sucht anschließend die besten Einstellungen und kategorisiert diese mit detaillierten Metadaten.
Auf die Webseite werden nur Clips übertragen, die mit Wasserzeichen geschützt sind. Das Mastermaterial bzw. die Kopien gehen wieder an den Lizenzgeber zurück.
Wir kümmern uns um das Marketing, alle Anfragen, die Rechteklärung, die Erstellung der Lizenzierungsverträge und die Lieferung zu den Kunden. Alle Lizenzerlöse werden zwischen Framepool und dem Lizenzgeber aufgeteilt.
Mit Büros und Vertriebsrepräsentanten im Herzen sämtlicher bedeutenden Märkte sind wir für unsere Kunden weltweit bestens aufgestellt. Neben unserer Zentrale in München unterhalten wir Niederlassungen in London, Paris, Los Angeles und New York.
Unsere Partner und Repräsentanten sitzen u.a. in Miami, Tokyo, Seoul, Shanghai, Bangkok, Sydney, Moskau, Tel Aviv, Stockholm, Mailand, Johannesburg und Saragossa.
Aber sicher! Alle unsere Systeme sind bereits für die Verarbeitung von 4k und höheren Videoauflösungen eingerichtet.
Sie können Ihr Material entweder über FTP hochladen oder über Festplatten oder andere Datenträger einliefern. Wir verarbeiten auch weiterhin Videobänder (Betacam bis HDCAM SR) und digitalisieren das darauf aufgezeichnete Material. Zum Scannen von Filmmaterial arbeiten wir mit Dienstleistern wie ARRI zusammen. Jedes professionelle Videoformat wird bei Framepool nativ verarbeitet und gespeichert.

Neu gedrehte Motive sollten vor allem das zeigen, was nicht leicht reproduzierbar ist: Im Trend liegen Flugaufnahmen, jetzt besonders Drohnenaufnahmen, GoPro und andere Actionformate. Establishing Shots sollten vorzugsweise mit hochwertigem 4k Equipment wie etwa Sony F65, RED Dragon, ARRI ALEXA gedreht werden.

In Film und Foto geht es um das Licht: Wichtig ist, dass Aufnahmen nur in besten Lichtverhältnissen gedreht werden!

Was Inhalte angeht, suchen wir besonders nach dynamischen Aufnahmen oder Superlativen: die schnellsten Tiere, die höchsten Gebäude, die längsten Brücken usw.. Aufnahmen mit Menschen sind gefragt, müssen aber für werbliche Verwendung freigestellt sein (Release der abgebildeten Personen ist unbedingt erforderlich). In der Werbung sind einzelne dynamische Motive von Interesse. Für redaktionelle Nutzungen suchen wir nach umfassend gedrehten Locations, die Highlights der Erde präsentieren. Grundsätzlich gilt, je allgemeingültiger ein Motiv, umso häufiger kann es verkauft werden.

Historische Filmmaterialien aller Art lassen sich gut verkaufen, besonders wenn sie im HD oder 4k Format gescannt werden.